Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDM Handels GmbH

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDM Handels GmbH:

1) Geltungsbereich

Die Firma VDM Handels GmbH (im Folgenden VDM) vermittelt übertragbare Reisegutscheine mit einer Gültigkeit von 12 Monaten ab Ausstellungsdatum, die in einem Gutscheinheft vertrieben werden und die u.a. folgende Preisvorteile im Bereich Reisen und Touristik bieten: Vergünstigte Flüge, Gratis-Übernachtungen, teilweise Gratis-Verpflegungen, teilweise Rundfahrten und Ähnliches mehr. Hinzu kommen verschiedene Sonderprogramme für die gegebenenfalls ergänzend, gesonderte Geschäftsbedingungen gelten..

VDM vermittelt lediglich die Reisegutscheine und ist bei einer Reisebuchung nicht als Vertrag-partner oder Vermittler beteiligt. VDM tritt auch nicht als Tour-Operator auf und haftet deshalb nicht für die zu erbringenden Reiseleistungen. VDM verpflichtet sich jedoch Kundenbeschwerden umgehend an den jeweiligen Reisveranstalter weiterzuleiten.

VDM erhält als Gegenleistung seitens des Gutscheininhabers lediglich eine Gebühr für die Vermittlung des Gutscheins. Der Weiterverkauf oder sonstige entgeltliche oder unentgeltliche Vertrieb der Gutscheine ist nur mit ausdrücklicher, vorheriger, schriftlicher Zustimmung seitens VDM gestattet,

2) Bestellungen

Die Gutscheine können schriftlich, per E-Mail oder telefonisch bestellt werden. Im Falle der telefonischen Bestellung akzeptiert der Kunde, dass das Gespräch aufgezeichnet wird um den Vertragsabschluss zu dokumentieren. Die Bestellung ist verbindlich. Mit Erhalt des Gutscheins steht dem Gutscheininhabner ein Widerrufsrecht von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen zu, welches durch Rücksendung des nicht ausgefüllten Gutscheins auszuüben ist. Nach Ablauf dieser Frist ist VDM nicht mehr zur Rückhnahme der Gutscheine verpflichtet und wird den vollen Kaufpreis vom Kunden einfordern.

3) Lieferung, Rechnungsstellung und Bezahlung

Die Lieferung und Rechnungsstellung erfolgt (ausser bei reinen Online-Produkten) per Post an die vom Besteller angegebene Adresse. Die Rechnung ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt zur Zahlung fällig. Bleibt die Bezahlung aus, so werden die Reisegutscheine gesperrt, bis der Rechnungsbetrag beglichen ist. Etwaige in dieser Zeit anfallende Mahnspesen sind vom Kunden zu bezahlen.

VDM behält sich ausdrücklich vor im Falle der Nichtbezahlung fälliger Rechnungen ein Inkassounternehmen mit der Beitreibung zu beauftragen. Die hierbei entstehenden Kosten und Auslagen sind vom Kunden zu tragen. Dies gilt auch für den Fall der nicht rechtzeitigen Ausübung des Widerrufsrechts.

4) Gültigkeitsdauer der Gutscheine, Bezugsdauer

Die Gutscheine haben eine Gültigkeitsdauer von zwei Jahren ab Ausstellungsdatum. Die Mindestbezugdauer des Gutscheinheftes beträgt ein Jahr. Wird der Bezug des Gutscheinheftes nicht spätestens einen Monat vor Ablauf der Bezugsfrist schriftlich gekündigt, verlängert sich der Bezug des Gutscheinheftes automatisch um ein weiteres Jahr.

5) Gewährleistung

VDM haftet weder für den Vermittlungserfolg noch für die Erbringung der Reiseleistung selbst, sondern nur dafür, dass die Vermittlung der Reisegutscheine mit der erforderlichen Sorgfalt vorgenommen wird. VDM übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen und Leistungen der Reiseveranstalter. Die einzelnen Angaben zu den Reisen beruhen auf den Angaben der Reiseveranstalter bzw. Anbietern der Reisedienstleistungen. Diese stellen keine Zusicherung der VDM dar. Die angebotenen Reiseleistungen sind im Rahmen von durch die Reiseveranstalter bzw. Anbietern der Reisedienstleistungen gehaltenen Kontingentsplätzen nur begrenzt verfügbar. VDM haftet nicht für die Verfügbarkeit einer Reisedienstleistung zum Zeitpunkt der Buchung, es sei denn VDM waren fehlerhafte oder unrichtige Angaben bekannt oder hätten bei Anwendung handels- und branchenüblicher Sorgfalt bekannt sein müssen. VDM übernimmt keinerlei Haftung für die Qualität und die Durchführung der durch den Reiseveranstalter auf Grundlage des Gutscheines angebotenen Reisedienstleistungen und erklärt insoweit keinerlei Zusicherung. Der Reiseveranstalter ist insoweit ausschliesslich und umfassend verantwortlich. Die von VDM dargestellten Angebote sowie die vermittelten Reisegutscheine und übersandten Buchungsformulare stellen kein verbindliches Vertragsangebot seitens VDM oder des jeweiligen Reiseveranstal-ters/sonstigen Anbieters dar. Die Übersendung des ausgefüllten Buchungsformulares stellt ein Angebot des Gutscheininhabers zum Abschluss eines Vertrages über die ausgewählte Reiseleistung mit dem Reiseveranstalter dar. Kommt ein Vertrag zwischen Gutscheininhaber und Reiseveranstalter zustande, kommen ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sonstigen Bestimmungen des Reiseveranstalters zur Anwendung, in denen Zahlungs-/Fälligkeitsbestimmungen, Haftung, Stornierung, Umbuchung, sowie Weiteres geregelt sein können. Insoweit wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Reiseveranstalters/sonstigen Anbieters verwiesen. VDM ist nicht zur Prüfung der Angaben der Reiseveranstalter/Leistungsträger verpflichtet und haftet gegenüber Gutscheininhabern/Reiseteilnehmern nicht für die Richtigkeit der von dessen möglichen Vertragspartnern gemachten Angaben, sofern VDM diese Daten nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich falsch übermittelt oder diese Daten trotz wesentlicher Bedenken hinsichtlich deren Richtigkeit übermittelt. Es besteht keine Haftung für Druck- oder Rechenfehler. Mängel der Vermittlungsleistung im Zusammenhang mit dem Vertrieb des Gutscheinheftes sind VDM unverzüglich anzuzeigen. Es ist Gelegenheit zur Abhilfe zu geben. Unterbleibt diese Anzeige vorwerfbar, entfallen etwaige Ansprüche des Kunden. VDM haftet nicht für die Folgen Höherer Gewalt (Anordnungen von Behörden, Kriege, Flugzeugentführungen, Terroranschläge, Umweltkatastrophen, Stromausfälle usw.).

6) Reiseversicherung

Es wird der Abschluss einer Annulations- und Reisekostenrücktrittsversicherung bei Unfall und Krankheit empfohlen.

7) Hinweise auf Pass-, Visa-, Zoll- und Gesundheitsvorschriften

VDM ist im Zusammenhang mit ihrer Vermittlungstätigkeit nicht verpflichtet, Hinweise zu Pass-, Visa-, Zoll- oder Gesundheitsvorschriften zu geben. Der Kunde ist verpflichtet, sich rechtzeitig über diese Bestimmungen für alle Ziel- oder Transitländer zu erkundigen.

8) Bezahlung, Zahlungsbedingungen, Aushändigen der Reiseunterlagen

Die Bezahlung der Reise, die zu beachtenden Zahlungsbedingungen sowie das Aushändigen der Reiseunterlagen wird über den jeweiligen Reiseveranstalter abgewickelt. Diesbezüglich wird auf die Bedingungen und Bestimmungen des jeweiligen Veranstalters verwiesen.

9) Datenschutz

Der Kunde erklärt mit seiner erstmaligen Bestellung sein Einverständnis, mittels verschiedener Werbemedien über Angebote, Sonderaktionen und Neuentwicklungen im Bereich Reisen / Touristik informiert zu werden. Dieses Einverständnis ist jederzeit formlos widerrufbar.

Die im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit VDM weitergegebenen persönlichen Daten werden gespeichert und können an Kooperationspartner weitergegeben werden; sämtliche Daten werden jedoch im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen vertraulich behandelt.

10) Verjährung

Die Gutscheine können schriftlich, per E-Mail oder telefonisch bestellt werden. Im Falle der telefonischen Bestellung akzeptiert der Kunde, dass das Gespräch aufgezeichnet wird um den Vertragsabschluss zu dokumentieren. Die Bestellung ist verbindlich. Mit Erhalt des Gutscheins steht dem Gutscheininhabner ein Widerrufsrecht von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen zu, welches durch Rücksendung des nicht ausgefüllten Gutscheins auszuüben ist. Nach Ablauf dieser Frist ist VDM nicht mehr zur Rückhnahme der Gutscheine verpflichtet und wird den vollen Kaufpreis vom Kunden einfordern.

11) Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

VDM kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern. Über materiell wesentliche Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird der Kunde in geeigneter Form informiert. Im Fall von Änderungen zum Nachteil des Kunden, ist der Kunde berechtigt, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Änderungsbenachrichtigung ausserordentlich zum Datum des Wirksamswerdens der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, schriftlich zu kündigen.

12) Salvatorische Klausel

Sollte eine der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine Bestimmung zu ersetzten, die dem wirtschaftlichen Zweck der zu ersetzenden Bestimmung unter Berücksichtigung des Parteiwillens, am nächsten kommt.

13) Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Für das Vertragsverhältnis zwischen VDM und dem Kunden ist ausschließlich Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Zug, sofern das Gesetz keine andere Regelung ausdrücklich vorsieht.



Stand AGB: 01. August 2013

VDM Handels GmbH
Werkstrasse 7 A
6037 Root
Tel 041 511 22 62
Fax 041 511 27 61
E-Mail info@swisstravelpoint.ch
Web www.swisstravelpoint.ch
BUR & MwSt: CH-320.4.068.861-7
ingetragen beim Handelsregisteramt des Kantons Luzern